Mehrfasergewebe – Multifibre

Mehrfasergewebe für Farbechtheitsprüfungen

SDC Mehrfasergewebe werden für Farbechtheitsprüfung nach ISO 105-F10 als Begleitgewebe verwendet und entsprechen den Voraussetzungen vieler internationaler Handelsketten.

Anders als Einzelfaser-Begleitgewebe bestehen Mehrfasergewebe nicht aus einer Faser, sondern aus verschiedenen Faserkomponenten. Sechs bzw. sieben Gewebestreifen werden in einem Produkt vereint und ermöglichen so die schnelle, einfache und gleichzeitige Bewertung des Anblutens mehrerer Faserarten.

Produktübersicht

Artikel-Nr. Beschreibung Einheit Norm
Faserkomponenten: Acetat – Baumwolle – Nylon – Polyester – Polyacryl – Wolle
2115 Mehrfasergewebe Typ DW 10 m ISO 105-F10
2120 Mehrfasergewebe Typ DW 50 m ISO 105-F10
2133 Mehrfasergewebe Typ DW – vorgeschnitten – 10 x 4 cm 250 Stück ISO 105-F10
Faserkomponenten: Regenerierte Zellulose – Baumwolle – Nylon – Polyester – Polyacryl – Wolle
2165 Mehrfasergewebe Typ LyoW 10 m
2170 Mehrfasergewebe Typ LyoW 50 m
2183 Mehrfasergewebe Typ LyoW – vorgeschnitten – 10 x 4 cm 250 Stück
Faserkomponenten: Seide – Regenerierte Zellulose – Baumwolle – Nylon – Polyester – Polyacryl – Wolle
2195 Mehrfasergewebe Typ SLW 10 m
2200 Mehrfasergewebe Typ SLW 50 m
2203 Mehrfasergewebe Typ SLW – vorgeschnitten – 10 x 4 cm 250 Stück

SDC Produktübersicht

Technische Details

Mehrfasergewebe DW

Das Mehrfaser-Begleitgewebe, häufig auch Mehrfasergewebe oder Multifibre genannt, wurde im Jahr 1986 von der SDC Enterprises in England entwickelt. Das Mehrfasergewebe ist ein Testgewebe bestehend aus sechs Gewebestreifen aus je einer Faserart nach ISO 105-F10.

Der Typ DW hat je einen Gewebestreifen aus Acetat, Baumwolle, Nylon, Polyester, Polyacryl und Wolle.

Mehrfasergewebe Typ DW kann für Farbechtheitsprüfungen nach DIN EN ISO-105 verwendet werden und ist von vielen Testlaboren, Instituten und Einzelhandelsmarken anerkannt oder vorgeschrieben.

Das Mehrfasergewebe DW hat zur einfacheren Handhabung einen Sicherheitsfaden neben der Wollkomponente platziert. Wolle ist durch die charakteristische Färbung die am leichtesten zu identifizierende Komponente.

Mehrfasergewebe LyoW

Mehrfasergewebe LyoW® wurde im Jahr 2013 von SDC Enterprises für das große englische Einzelhandels-unternehmen Marks & Spencer entwickelt. Hierbei wurde die Azetatkomponente, die für allgemeine Bekleidung nicht mehr kommerziell relevant ist, durch eine regenerierte Zellulosekomponente ersetzt. 

Die verwendeten Faserkompoenten sind dementsprechend:Regenerierte Zellulose, Baumwolle, Nylon, Polyester, Polyacryl und Wolle.

Diese bietet ein Optimum an Anblutung, um das Anblutungsverhalten der Hauptarten regenerierter Zellulose (Lyocell, Modal und Viskose) sowie deren Mischungen genau vorherzusagen.

Um leicht zwischen Mehrfasergewebe LyoW und Mehrfasergewebe DW unterscheiden zu können, hat SDCE einen Sicherheitsfaden neben der Lyocellkomponente platziert.

Mehrfasergewebe SLW

Das Mehrfasergewebe SLW wurde 2014 von SDC Enterprises für eine große Einzelhandelsmarke mit Sitz in Süddeutschland entwickelt und hat 5 Faserkomponentenstreifen mit SDCE Mehrfasergewebe DW gemein, wird aber ergänzt durch zwei Faserkomponenten: Regenerierte Zellulose (RC) und Seide.

Die verwendeten Faserkompoenten sinddementsprechend: Seide, regenerierte Zellulose, Baumwolle, Nylon, Polyester, Polyacryl und Wolle.

Die regenerierte Zellulosekomponente bietet ein Optimum an Anblutung, um das Anblutungsverhalten der Hauptarten regenerierter Zellulose (Lyocell, Modal und Viskose) sowie deren Mischungen genau vorherzusagen. 

Die Zellulose wird allgemein für Kleidung verwendet, während die Seidenkomponente zusätzlich noch die Beurteilung von Seidenbekleidung, Dessous und Mischungen, die Seide enthalten, ermöglicht.

Mehrfasergewebe DW 10 m Rolle – Multifibre - ISO 105-F10
Enger struktureller Webaufbau ermöglicht eine sparsame und benutzerfreundliche Handhabung und erhöht die Stabilität unseres Mehrfasergewebes. Kein Ausfransen während der Nutzung.
Dauerhaft geprüft von unabhängigen, UKAS-akkreditierten Laboren. Kostenlose Konformitätszertifikate für jedes Produkt verfügbar.
Jede Charge wird intern in unserem Testlabor gegen einen Master Standard getestet, um eine ausgezeichnete Kontinuität auch über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.
Bei der Herstellung des Mehrfasergewebes werden keine Weböle verwendet. Durch Einsparung von Verfahrensstufen werden potenzielle Quellen für Verschmutzungen und Unbeständigkeiten vermieden und die herausragende Qualität erzielt.
Der integrierte Sicherheitsfaden garantiert Ihnen, dass Sie ein Qualitätsprodukt der Firma SDCE verwenden und keine minderwertige Ware, die zu irreführenden Ergebnissen oder kostspieligen Fehlern führen kann.

Standards

DIN
DIN EN 20105 C01-05 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil C : Bestimmung der Waschechtheit von Färbungen und Drucken
DIN EN ISO 105-C06 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil C06: Farbechtheit bei der Haushaltswäsche und der gewerblichen Wäsche
DIN EN ISO 105-C08 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil C08: Farbechtheit bei der Haushalts- und gewerblichen Wäsche unter Verwendung eines phosphatfreien Testwaschmittels und eines bei niedrigen Temperaturen wirkenden Bleichaktivators
DIN EN ISO 105-C10 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil C10: Farbechtheit gegen das Waschen mit Seife oder mit Seife und Soda
DIN EN ISO 105-C12 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil C12: Farbechtheit gegen industrielle Wäsche
DIN EN ISO 105-E01 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E01: Farbechtheit gegen Wasser
DIN EN ISO 105-E02 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E02: Farbechtheit gegen Meerwasser
DIN EN ISO 105-E04 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E04: Farbechtheit gegen Schweiß
DIN EN ISO 105-E10 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E10: Farbechtheit gegen Dekatieren
DIN EN ISO 105-E11 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E11: Farbechtheit gegen Dämpfen
DIN EN ISO 105 E12-E14 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil E12-14: Farbechtheit gegen Walken
DIN EN ISO 105 N02-N05 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil N02-N05: Bestimmung der Farbechtheit gegen Bleichen
DIN EN ISO 105-P01 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil P01: Bestimmung der Trockenhitzefixierechtheit
DIN EN ISO 105-P02 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil P02: Farbechtheit gegen Plissieren
DIN EN ISO 105-S03 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil S02: Farbechtheit gegen Vulkanisieren
DIN EN ISO 105-X04 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X04: Farbechtheit gegen Mercerisieren
DIN EN ISO 105-X05 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X05: Farbechtheit gegen organische Lösemittel
DIN EN ISO 105-X06 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X06: Farbechtheit gegen Kochen in Sodalösung
DIN EN ISO 105-X07 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X06: Farbechtheit gegen Kochen in Sodalösung
DIN EN ISO 105-X08 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X08: Farbechtheit gegen Entbasten
DIN EN ISO 105-X11 Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X11: Bestimmung der Farbechtheit gegen Bügeln
M&S
M&S C4A M&S C5 M&S C6 M&S C7
M&S C10A M&S C11

Instrument + Zubehör

Rotawash – Waschtester für Farbechtheitsprüfungen

Der Rotawash ist ein Waschtester zur Bestimmung der Farbechtheit von textilen Flächengebilden nach DIN, AATCC, Next oder M&S. Vielfältig einsetzbar für verschiedenste Farbechtheitsprüfungen.
Qualität

Graumaßstab

International genormte Graumaßstäbe, zur Bewertung von Farben und Farbänderungen. Mit Hilfe eines Graumaßstabs wird die Farbänderung des Mehrfasergewebes durch Farbstoffaufnahme von der Probe bewertet.
Nützlicher Helfer

Waschmittel, Edelstahlkugeln + Scheiben

Zur normkonformen Durchführung von Waschprüfungen bieten wir verschieden phosphatfreie und phosphathaltige Waschmittel und andere Hilfsmittel an.
NORMKONFORM

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Mehrfasergewebe Angebot an!

Kontaktieren Sie uns mit Ihren Fragen oder Ihrem Bedarf an Mehrfasergewebe / Multifibre. Gerne informieren wird Sie auch über das Waschtester für Farbechtheitsprüfungen Rotawash oder bieten Ihnen eine Wartung / Kalibrierung Ihres Instruments an.

Wir beraten Sie gerne und arbeiten Ihnen zeitnah ein unverbindliches Angebot aus.