Martindale - Scheuerprüfgerät und Pillingtester

Martindale Prüfinstrument

Testen Sie flexibel die Scheuerbeständigkeit und Pillneigung von textilen Flächengebilden

Mit dem vielseitigen Martindale Scheuerprüfgerät des Marktführers SDL Atlas lassen sich die Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden z.B. nach DIN EN ISO 12947-1 oder die Pillneigung nach DIN EN ISO 12945-2 normkonform auf 4, 6, 8 oder 9 Prüfstationen bestimmen.

Präzise und normkonform

Gefertigt mit absoluter Präzision erzeugt unser Martindale eine exakte Scheuer- oder Pilling-Bewegung zur akkuraten Durchführung vieler internationaler Standards und Normen von Einzelhandelsketten.

Martindale Prüfinstrument für Scheuern und Pilling

Merkmale

Martindale Gerät

Touch-Display

 benutzerfreundliches, intuitives 7“ Touch-Display 

Gewichthalter

mit dem optionalen Gewichtehalter bleibt alles am richtigen Platz  

Probenhalter

Probenhalter für Scheuern, Pilling, Sockenabrieb und Kugelplatte kombinierbar

Scheuern und Pilling

schneller und werkzeugloser Wechsel zwischen Scheuer- und Pillbewegung

Prüfstationen

einfache Entnahme aller Probenhalter ohne Anheben der Führungsplatte

Technische Details

Intuitive und schnelle Bedienung

Das großzügige 7“ Touch-Display bietet Ihnen Zugriff auf alle Hauptfunktionen mit maximal 2 Berührungen. Die schnelle Steuerung und die intuitive Menüführung machen unser Martindale zum am einfachsten zu bedienenden Instrument auf dem Markt.

Platzsparend und vielseitig

SDL Atlas Martindale Instrumente sind besonders platzsparend designt. Wir bieten Ihnen die maximale Prüfkapazität, bei minimalem Platzbedarf, um möglichst wenig wertvolle Laborfläche zu belegen.

Mit dem Martindale Instrument mit 9 Prüfstationen lassen sich zwei Materialien nach DIN EN ISO 12947-1 auf Ihre Scheuerbeständigkeit oder aber drei Materialien nach DIN EN ISO 12945-2 auf ihre Pillneigung prüfen.

Martindale Test
ModelleMartindale mit 4, 6, 8 oder 9 Prüfstationen erhältlich
Displaybenutzerfreundliches, intuitives 7“ Touch-Display
ProbenentnahmeEntnahme einzelner Probenhalter ohne Anheben der Führungsplatte
GeschwindigkeitGeschwindigkeitsreglung für benutzerdefinierte Tests
Führungsplatteleichtgewichtige Führungsplatte (< 5kg)
ProbenhalterPrüfstationen für Scheuern, Pilling, Sockenabrieb, Kugelplatte (Leder), Kantenscheuern kombinierbar
Designkompaktes Design für minimale Laborplatzbelegung
Moduseinfacher, werkzeugloser Wechsel zwischen Scheuern und Pilling
Gewicht:120 kg (Instrument mit 9 Stationen)
Dimensionen:74 x 60 x 35 cm (L x B x H)
Stromanschluss:230 V, 50 Hz

Bestimmung der Scheuerbeständigkeit

Die Martindale-Methode ist ein häufig genutztes Verfahren, um die Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden zu bestimmen und somit die natürliche Abnutzung zu simulieren. Hierbei wird ein Muster des zu testenden textilen Flächengebildes (Prüfling) mit einer vorgegebenen Gewichtsbelastung gegen ein normiertes, wollenes Scheuergewebe gerieben.

Der Prüfling bewegt sich in einer definierten Figur (Lissajous Figur) über das Scheuergewebe und dabei werden die Umdrehungen, auch Scheuertouren genannt, gezählt. Eine hohe Anzahl an Scheuertouren ist gleichbedeutend mit einer hohen Scheuerbeständigkeit.

Bestimmung der Neigung von textilen Flächengebilden zur Flusenbildung und der Pillneigung

Pilling oder Pill-Bildung beschreibt die Bildung kleiner Faserknötchen oder Fusseln auf der Oberfläche eines textilen Flächengebildes. Beim alltäglichen Gebrauch und durch mechanische Reibung, wie zum Beispiel beim Tragen von Kleidung, durch die Waschmaschine oder den Wäschetrockner, lösen sich winzige Fasern, die sich dann an der Oberfläche miteinander verknäulen oder verfilzen und die charakteristischen Knötchen bzw. Pills bilden.

Mit dem Martindale Verfahren lässt sich neben der Scheuerbeständigkeit von Textilien auch deren Pillneigung bestimmen. Dafür werden die Prüflinge des zu testenden Materials auf dem Martindale Prüfinstrument eingespannt und gegeneinander gerieben. Nach einer definierten Anzahl von Touren wird der Prüfling und dessen Pillneigung visuell beurteilt.

Die Stärke der Pillbildung gibt Aufschluss über die Qualität des Materials. Je stärker die Pillbildung desto schlechter das Material. Die Beurteilung geht auf einer Skala von 1-5, wobei die Pillnote 5 keine Veränderung der Oberflächenstruktur und Pillnote 1 eine dichte Flusenbildung oder starke Pillbildung beschreibt.

Anwendungen

Martindale Scheuern

Scheuerbeständigkeit

Mittels des Scheuerprobenhalters lassen sich flache Gewebe, Gestricke, Vliesstoffe und Nonwoven auf Ihre Scheuerbeständigkeit prüfen.

Martindale Pilling

Pillneigung

Mit dem Pillingprobenhalter prüfen Sie textile Flächengebilden auf ihre Neigung zur Flusenbildung auf der Oberfläche und auf Ihre Pillneigung.

Martindale Kugelplatte

Kugelplatten-Verfahren

Das Martindale-Kugelplatte-Verfahren nach ISO 17076 dient zur Bestimmung des Abriebswiderstandes von Leder und Polsterleder.

Martindale Sockenscheuern

Sockenscheuern

Der Sockenscheuern-Probenhalter ermöglicht Ihnen die Scheuerbeständigkeit von gestrickte Socken, Strumpfhosen und Strümpwaren zu ermitteln.

Martindale Kantenabrieb

Kantenscheuern

Das Kantenscheuer-Set bestehend aus einer runden Platte mit einer Erhöhung in der Mitte und ist geeigent für Kragen oder Manschetten.

Standards

DIN
DIN EN ISO 12945-2Bestimmung der Neigung von textilen Flächengebilden zur Flusenbildung auf der Oberfläche und der Pillneigung
Teil 2: Modifiziertes Martindale-Verfahren
DIN EN ISO 12947-1Bestimmung der Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden mit dem Martindale-Verfahren
Teil 1: Martindale-Scheuerprüfgerät
DIN EN ISO 17076-2Leder – Bestimmung des Abriebwiderstandes
Teil 2: Martindale-Kugelplatte-Verfahren
DIN EN ISO 20344Persönliche Schutzausrüstung – Prüfverfahren für Schuhe
DIN EN ISO 5470-2Mit Kautschuk oder Kunststoff beschichtete Textilien – Bestimmung des Abriebwiderstandes – Teil 2: Martindale-Abriebprüfgerät
DIN EN ISO 13770Bestimmung der Scheuerbeständigkeit von gestrickter Fußbekleidung
DIN EN ISO 343Schutzkleidung – Schutz gegen Regen
DIN EN ISO 388Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken
DIN EN ISO 530Abriebfestigkeit von Material für Schutzkleidung
ARCADIA
ARCADIA AG 26ARCADIA AG 32ARCADIA AG 34ARCADIA AG 35
ASTM
ASTM D4966ASTM D4970  
BS
BS 2543BS 3424BS 5690 
BS EN
BS EN 14325BS EN 14465BS EN 14605BS EN 15973
BS EN 16094BS EN 388BS EN 943 
BS EN ISO
BS EN ISO 17704BS EN ISO 26082-1  
GB
GB/T 13775GB/T 21196GB/T 21196GB/T 4802.2
GMW, IS, IUP
GMW 15377IS 12673IUP 48-2IUP 53-1
IWSTM, IWTO, JIS
IWSTM 112IWSTM 196IWTO 40JIS L1096
M&S
M&S P140M&S P17M&S P18CM&S P19
Next
NEXT 18NEXT 26  
SFS, SN, WSP
SFS 4328SN 198525WSP 020.5.R3 (12) 

Testmaterial + Zubehör​

Martindale Verbrauchsmaterialien

Erfahren Sie mehr über unsere normkonformen Verbrauchsmaterialien wie Scheuermittelgewebe, Filz und Polyetherurethan-Schaumstoff.
Qualität

Martindale Rundprobenschneider

Bereiten Sie die Martindale Prüfung schnell und einfach vor, mit unseren 38mm und 140mm Durchmesser Rundprobenschneidern.
Praktisch

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Martindale Angebot an!

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zum Martindale Prüfinstrument, zu den Verbrauchsmaterialien, der Martindale Prüfmethode oder einer Wartung / Kalibrierung haben.  

Wir beraten Sie gerne und arbeiten Ihnen zeitnah ein unverbindliches Angebot aus.