Perspirometer 2018-03-23T15:40:00+00:00

Perspirometer – Farbechteitsprüfungen und Vergilbung durch Phenole

Das Perspirometer wird für Farbechtheitsprüfungen an Textilien, z.B. zur Bestimmung der Farbechtheit gegen Wasser, Meerwasser oder Schweiß und zur Bestimmung der Neigung der Vergilbung durch Phenole verwendet.

Perspirometer - Farbechtheitsprüfung DIN EN ISO 105-E - DIN EN ISO 105-X18

Perspirometer

Das Perspirometer ist ein Edelstahlrahmen, der mit Hilfe eines Gewichts einen normierten Druck auf Prüflinge ausübt und für viele Farbechheitsprüfungen, zum Beispiel der Farbechtheit gegen Wasser (DIN EN ISO 105-E01), Farbechtheit gegen Meerwasser (DIN EN ISO 105-E02), Farbechtheit gegen Schweiß (DIN EN ISO 105-E04) oder zur Bestimmung der Möglichkeit der Vergilbung durch Phenole (DIN EN ISO 105-X18) geeignet ist.

Das Perspirometer fasst bis zu 20 Proben der Größe 10 x 4 cm. Der gefederte Schraubmechanismus des Perspirometers garantiert die definierte und absolut gleichmäßige Druckausübung nach ISO oder AATCC Vorgaben. Für die jeweilige Durchführung der Normen muss das entsprechende Gewicht auf dem Perspirometer positioniert werden, der Druck wird durch den Schraubmechanismus fixiert.

  • Perspirometer mit ISO Gewicht DIN EN ISO 105 - DIN EN ISO 105-X18

Datenblatt

Perspirometer

Verbrauchsmaterial & Zubehör

Genormtes Mehrfasergewebe nach ISO 105-F10 für Farbechtheitsprüfungen.
Zum Produkt
Kontrollgewebe, Prüfpapier, BHT-freie Folie und Glasplatten nach DIN EN ISO 105-x18. Zum Produkt
International genormte Graumaßstäbe, zur Bewertung von Farben und Farbänderungen. Zum Produkt

Jetzt anfragen

Wo wird ein Perspirometer eingesetzt?

Farbechtheitprüfungen

Das Perspirometer wird verwendet, um die Farbechtheit von Textilien gegen Schweiß, Wasser und Meerwasser zu bestimmen. Um beispielsweise die Farbechtheit gegen Schweiß zu testen, werden die textilen Prüflinge in zwei unterschiedlichen Flüssigkeiten, einer alkalischen oder sauren Lösung, getränkt. Die Prüflinge werden mit einem Mehrfasergewebe, getrennt durch Acrylplatten, in das Perspirometer eingespannt. Das Perspirometer muss nun vier Stunden bei 37 ° C im Wärmeschrank bleiben. Die Bewertung der Änderung der Farbe und des Anblutens wird mit Hilfe eines Graumaßstabs durchgeführt.

Phenolische Vergilbung

Beim Transport und der Lagerung von weißen oder pastellgefärbten Textilien, die in Verpackungsmaterialien, wie Polyethylen-Folie, Karton oder Papier verpackt sind, kann es nach einer gewissen Zeit zu einer Vergilbung des Textils kommen. Mit dem Perspirometer können Sie Ihre Ware auf Ihre Neigung zur phenolischen Vergilbung prüfen. Für den Test wir ein Paket bestehend aus Prüfpapier, Prüfling und Kontrollgewebe hergestellt. Prüfling und Kontrollgewebe werden zwischen ein gefaltetes Prüfpapier und dann zwischen 2 Glasplatten gelegt. Es werden fünf Prüflinge nach diesem Prinzip vorbereitet und der Stapel wird dann mit der BHT-freien Polyethylen-Folie eingewickelt und luftdicht verschlossen. Das Perspirometer mit den Prüflingen muss nun in den Wärmeschrank und die Proben werden nach Abschluss der Prüfung mit einem Graumaßstab visuell bewertet.

Wärmeschrank

Das Perspirometer mit den Prüflingen muss zur Durchführung der Farbechtheitsprüfungen und zur Bestimmung der Möglichkeit der Vergilbung durch Phenole in einen Wärmeschrank bei Temperaturen zwischen 37 – 50 ° C. Der Wärmeofen reguliert die Temperatur und stellt sicher, dass die Werte innerhalb der vorgegebenen Toleranzen bleiben.

  • :
  • :