Martindale Verbrauchsmaterialien 2018-03-23T15:40:02+00:00
Martindale Scheuermittelgewebe - Schaumstoff - Filz

Martindale Scheuermittelgewebe, Filz und Schaumstoff

Mit dem Martindale Prüfinstrument lässt sich die Scheuerbeständigkeit (DIN EN ISO 12947-1) und die Flusen- und Pillneigung (DIN EN ISO 12947-2) von textilen Flächengebilden bestimmen.

Artikel-Nr. Beschreibung Einheit Norm
Woll-Filz
2010 Filzscheibe – gewebt – 90 mm Ø 24 Stück ISO 12947-1
2011 Filzscheibe – gewebt – 140 mm Ø 24 Stück ISO 12947-1
Scheuermittelgewebe
2016 Scheuermittelgewebe – Breite 165 ± 5 cm 5m ISO 12947-1
2024 Scheuermittelgewebe – Scheiben 175 mm Ø 100 Stück ISO 12947-1
2027 Scheuermittelgewebe – Scheiben 165 mm Ø 100 Stück ISO 12947-1
Polyetherurethan-Schaumstoff
2020 Schaumstoff – Scheiben 38 mm Ø 1000 Stück ISO 12947-1
2021 Schaumstoff – Bögen 25 x 20 cm 25 Bögen ISO 12947-1

Martindale Verbrauchsmaterialien

Für das Martindale Prüfinbstrument bieten wir alle Verbrauchsmaterialien an, um normkonform die Scheuer- oder Pillingprüfung durchzuführen. In unserem Produktportfolio finden Sie Scheuermittelgewebe aus Wolle, Filzscheiben und Polyetherurethan-Schaumstoff.

  • Martindale Test - Verrbauchsmaterialien
  • Martindale Scheuermittelgewebe, Filz und Schaumstoff
  • Martindale - Gewebter Filz - ISO 12947-1

Technische Informationen:

Alle Martindale Verbrauchsmaterialien entsprechen der ISO 12947-1. 
Für alle Materialien sind kostenlose Konfomitätszertifikate erhältlich.
Kontinuierliche Kontrollen von Garn, Rohgewebe und natürlich des fertigen Scheuergewebes. 
Sein Sie achtsam: Es werden viele minderwertige Schaumstoffe angeboten, die in Ihrer Härte und chemische Eigenschaften von den Normen abweichen und somit keine normkonformen Ergebnisse liefern.

Durchführung der Martindale Prüfungen

Bestimmung der Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden

Benötigte Verbauchsmaterialien: Scheuergewebe, Filzscheiben, Schaumstoff

Die Martindale-Methode ist ein häufig genutztes Verfahren, um die Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden zu bestimmen und somit die natürliche Abnutzung zu simulieren. Hierbei wird ein Muster des zu testenden textilen Flächengebildes (Prüfling) mit einer vorgegebenen Gewichtsbelastung gegen ein normiertes, wollenes Scheuergewebe gerieben. Der Prüfling bewegt sich dabei in einer definierten Figur (Lissajous Figur) über das Scheuergewebe und dabei werden die Umdrehungen, auch Scheuertouren genannt, gezählt. Eine hohe Anzahl an Scheuertouren ist gleichbedeutend mit einer hohen Scheuerbeständigkeit.

Bestimmung der Neigung von textilen Flächengebilden zur Flusenbildung und der Pillneigung

Benötigte Verbauchsmaterialien: Filzscheiben

Pilling oder Pill-Bildung beschreibt die Bildung kleiner Faserknötchen oder Fusseln auf der Oberfläche eines textilen Flächengebildes. Beim alltäglichen Gebrauch und durch mechanische Reibung, wie zum Beispiel beim Tragen von Kleidung, durch die Waschmaschine oder den Wäschetrockner, lösen sich winzige Fasern, die sich dann an der Oberfläche miteinander verknäulen oder verfilzen und die charakteristischen Knötchen bzw. Pills bilden.

Mit dem Martindale Verfahren lässt sich neben der Scheuerbeständigkeit von Textilien auch deren Pillneigung bestimmen. Dafür werden die Prüflinge des zu testenden Materials auf dem Martindale Prüfinstrument eingespannt und gegeneinander gerieben. Nach einer definierten Anzahl von Touren wird der Prüfling und dessen Pillneigung visuell beurteilt.

Die Stärke der Pillbildung gibt Aufschluss über die Qualität des Materials. Je stärker die Pillbildung desto schlechter das Material. Die Beurteilung geht auf einer Skala von 1-5, wobei die Pillnote 5 keine Veränderung der Oberflächenstruktur und Pillnote 1 eine dichte Flusenbildung oder starke Pillbildung beschreibt.

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.

You can change your cookie setting here anytime: AGB. Impressum

Back